Dieser Beitrag ist auch auf Deutsch vorhanden.

Wandern mit Kindern im Allgäu:
Vom Alatsee zum Weißensee

Heute hab ich euch Bilder einer wunderwunderschönen Herbstwanderung mitgebracht. Ich hatte ja vor einer Weile schon erwähnt, dass ich auch wieder regelmäßiger von unseren Ausflügen und Urlauben berichten möchte. Und so kann ich gar nicht anders, als euch diese Fotos von unserer Herbstwanderung vom Alatsee zum Weißensee – mit gemütlichem Zwischenstopp auf der Salober Alm – zu zeigen.

Diese Wanderung haben wir bereits letztes Jahr gemacht, aber ich geh doch mal sehr davon aus, dass es aktuell dort ganz ähnlich aussieht. Falls ihr also noch nach einer tollen Idee fürs Wochenende sucht, kann ich diesen Ausflug sehr empfehlen. Je nachdem, wie lange man wandern möchte, kann man diese Wanderung übrigens problemlos abkürzen.

Ein kleiner Tipp voraus: Fahrt unbedingt wirklich bis ganz zum Alatsee und parkt dort. Man kommt zuerst schon an einem anderen Parkplatz vorbei. Wenn man dort parkt, muss man jedoch ein ganzes Stück auf der Teerstraße laufen. Gerade mit Kindern macht das wirklich keinen Spaß. Wer sich jetzt fragt, woher ich das weiß: wir haben genau diesen Fehler gemacht, als wir zum ersten Mal zur Salober Alm sind. Dieses Jahr sind wir mal zu einer abendlichen Brotzeit auf die Alm. Wenn man richtig parkt, ist man direkt am See und steigt dann sofort zur Hütte auf. Der Weg ist relativ steil, aber selbst wenn man sich Zeit lässt, erreicht man die Hütte in ca. 45 Minuten und beim Blick von oben auf den Alatee kann man dann ja wieder ruhig Atem schöpfen.

Während wir oben in der Hütte waren (hier wird richtig lecker gekocht!), kam bei unserer Herbstwanderung die Sonne raus und was eben noch im Nebel verschwand, sah dann einfach atemberaubend aus!
Übrigens, wer genau hinsieht, erkennt im Hintergrund Neuschwanstein.

Nach der gemütlichen Pause auf der Hütte kann man entweder wieder direkt absteigen und unten vielleicht in ca 20 Minuten eine Runde um den Alatsee drehen oder man macht aus der Tour eine Rundwanderung und geht weiter zum Weißensee.

Da wir ja eh “falsch” parkten und nun wirklich nicht nochmal die Teerstraße gehen wollten, ging es für uns weiter Richtung Weißensee. Und wir waren alle total begeistert. Bis zur Hütte ist der Weg ein Fahrweg, danach hat man die typischen kleinen Wanderwege und auch plötzlich kaum mehr andere Wanderer. Der Weg hat uns durch einen wirklich verwunschen schönen herbstlichen Bergwald geführt, vorbei am vielleicht schönsten Baum, den ich jemals gesehen habe.

Dummerweise haben wir vor lauter Begeisterung über das tolle Herbstlaub wohl nicht genau genug auf die Wegweiser geachtet. So kamen wir nicht, wie erwartet, auf der Südseite des Weißensees raus, sondern ein ganzes Stück westlich von ihm. Die Runde war so um einiges größer geworden und es inzwischen auch ziemlich frisch. Js Füße wurden langsam immer schwerer und für L wurde es in der Kraxe auch langsam kalt. Wir haben zwar durchaus inzwischen so unsere Erfahrungen, wie wir die Kinder immer noch ein Stück weiter pushen können. Gemeinsames Singen und Spiele wie “Ich packe meinen Koffer” oder “Wer bin ich” wirken da oft Wunder, aber man muss es ja auch nicht übertreiben. So hab ich es mir mit den Kindern in einem Cafè gemütlich gemacht, während mein Mann – ohne Kraxe wie beflügelt – schnell am See entlang joggte und unser Auto holte.

Die Wanderung ingesamt war jedenfalls wirklich traumhaft schön. Hach, unser Allgäu ist einfach wunderbar.

Comments

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@naeh-connection.com widerrufen.

    Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an info@naeh-connection.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
    Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

    Datenschutz
    Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
    Dann folge uns doch auf instagram.