Kinderbuchliebe –

Die Krumpflinge

Na, habt ihr die Kinderbuchliebe-Blogtour in den letzten Tagen verfolgt? Bei mir war in den letzten Tagen – mal wieder – ziemlich viel los, aber ich freu mich schon drauf heute ein Stündchen durch all die bisherigen Blogposts zu surfen. Hab sie mir bei Bloglovin extra als ungelesen behalten. Hach, da sind aber auch tolle Sachen entstanden.
Genau zu der Zeit als ich einige Blogger zur Blogtour einlud hat Katrin alias Katteilchen bei meinem Probenähen zur Cicero Jacket teilgenommen und eine hammertolle Jacke mit Applikation genäht. Als ich erfahren hab, dass das Bild aus einem Buch ist, war klar, dass sie mit ihrer Jacke bei der Tour dabei sein muss. Da sie selbst keinen Blog hat, freu ich mich sehr, dass sie heute einen Gastbeitrag bei mir schreibt. Ihr werdet begeistert sein.

Hallo, Ihr lieben Leserinnen dieses wunderbaren Blogs, auf dem ich heute zu Gast sein darf!
Die liebe Annika hat mich eingeladen, hier teilzunehmen, was mich total freut. Denn ich finde die Idee, ein Kinderbuch gestalterisch zu interpretieren, ganz toll – so wird der jeweilige Charakter der Geschichte greifbar visualisiert und kann in den Alltag integriert werden, was wiederum einige Kinder zum Lesen animieren könnte. Was wiederum nicht schaden kann in Zeiten der medialen Reizüberflutung, die auch oder besonders vor unseren Kindern nicht Halt machen möchte. Da bekommt das Lesen an sich nochmal eine ganz neue Bedeutung, kann man währenddessen doch in andere Welten eintauchen, die eigene Phantasie anstupsen, sich entspannen und vor allem einfach mal langsam machen – mit einem guten Buch in der Hand. Oder angekuschelt an den, der vorliest. So spielen Kinderbücher und deren Helden im Laufe einer Kindheit eine große Rolle. So kenne ich das von früher und so ist es heute.
Diese Blogtour ist ein wunderbarer Beweis dafür, dass das in vielen Familien so ist. Schaut Euch unbedingt die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen an – von Neuentdeckungen bis hin zu den Klassikern sind so tolle Ideen umgesetzt worden!

Die Krumpflinge

Ein Buch, welches mir selbst überhaupt nicht geläufig war, hat mein Sohn im letzten Jahr selbst aus dem Regal des örtlichen Buchladens gezogen, von seinem Taschengeld erworben, und seitdem ist er großer Krumpfling-Fan.
Ausgedacht und geschrieben wurde diese Reihe von Annette Roeder, illustriert wurden die Bücher sehr liebevoll von Barbara Korthues.

Der Verlag beschreibt den Inhalt wie folgt:
Berge von Kisten, Trödel und Chaos im Keller. wer kennt das nicht?! Aber dass die Krumpflinge für diese Unordnung verantwortlich sind, hätte wohl keiner von uns gedacht. Krumpflinge sind kleine, pelzige Wesen, die unter Menschenhäusern leben und dort aus Trödel ihre Burgen bauen.
Wenn sich die Krumpflinge nicht gerade kabbeln, saugen sie durch die Wasserleitungen die besten menschlichen Schimpfwörter ab. Sie werden zermörsert und zu leckerem »Krumpftee« aufgebrüht, auf den sind alle Krumpflinge scharf. Ja, für ein Tässchen Krumpftee würden sie alles tun – auch der kleine Egon, der ansonsten etwas aus der Art geschlagen ist.
Während ein normaler Krumpfling nur Schadenfreude, Wut und Boshaftigkeit kennt, hat Egon ein gutes Herz (nicht nur als Fleck auf seinem Fell). Doch als Opa Artich auszieht, der die Krumpflinge immer mit Schimpfwörtern versorgt hat, bekommt Egon eine mehr als verkrumpfelte Aufgabe übertragen … (Quelle: Randomhouse Verlagsgruppe)

Egon wird entsandt, um Streit und Unruhe in der Familie Artich zu stiften, die weder Kraftausdrücke gebraucht noch richtig fluchen mag. Das allerdings läuft nicht ganz so, wie die Sippenchefin Oma Krumpfling sich das vorgestellt hat und letztlich freundet Egon sich mit Alvin, dem Sohn der Familie Artich an.
Es geht um die Freundschaft zwischen zwei sehr unterschiedlichen Wesen und vor allem sind die Bücher aus dieser Reihe lustig. So lustig, dass man den 8jährigen vor sich hin kichern hört, während er liest. Auch beim zweiten und dritten Mal…

Die Krumpfling-Bücher sind für Kinder geschrieben, die schon selbst lesen. Die Sprache und der Humor treffen voll ins Schwarze der Kids und so liest der 8jährige mit großem Vergnügen ein Buch nach dem anderen. Zum Vorlesen eignet sich die Reihe gleichermaßen – allerdings werde ich stets verbessert, sobald meine Wiedergabe vom gedruckten Wort abweicht, denn eigentlich kennt das Kind jede Zeile auswendig… oder liest leise mit.
Die Altersempfehlung lautet ab sechs Jahre, was ich für sinnvoll erachte. Ebenso lesen die älteren Geschwister gerne mit.

Als Annika also fragte, ob ich mit meiner Krumpfling-Jacke an der Blogtour teilnehmen möchte, habe ich nicht gezögert. Eigentlich war es Zufall, denn kürzlich durfte ich das von ihr übersetzte Schnittmuster zu der gezeigten Jacke probenähen und mein Sohn wünschte sich Egon, der aus einer Tasche herausschauen könnte.

Die Taschen bietet das Schnittmuster in verschiedenen Varianten an (übrigens gibt es überhaupt viele Optionen, die Jacke zu nähen, da bleibt kein Wunsch offen – mit Stehkragen oder Kapuze, mit unterteiltem Vorderteil oder durchgängig, kurze oder lange Ärmel… was auch immer, alles im Schnittmuster vorhanden). Die von mir gewählte Taschenlösung bietet sich voll an, ein bisschen damit zu spielen und so habe ich den plüschig grünen Egon teils gemalt, teils appliziert und letztlich passte dann alles zum supergemütlichen Stricksweat Ben.
Die Kordelenden habe ich zwischen zwei Kreise aus Nähpapier gelegt, jene abgesteppt und mit Stoffmalfarbe angepinselt.

Mein Sohn hat die Jacke quasi unter der Nadel weggezogen und sofort angezogen. Gewaschen wird sie nur, wenn es gar nicht mehr anders geht. Ein paar Flecken würden ohnehin gut zu Egon passen, meint er. Ein absolutes Lieblingsteil also.

Wenn Ihr mögt, könnt Ihr mal rüberschauen – auf meinem Instagram-Account verlose ich ein Exemplar des ersten Krumpfling-Bandes „Egon zieht ein“.

Danke, dass ich hier mitmischen durfte, es hat großen Spaß gemacht!

Liebe Grüße, Eure Katrin

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@naeh-connection.de widerrufen.

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

Datenschutz
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.