Wie schon einige Male dieses Jahr, besucht mich heute wieder die liebe Vivien von eleonore. Und wie immer hat sie etwas richtig Tolles für euch im Gepäck! Vivien, du bist der Hammer!

Ihr Lieben, ich freue mich wieder Annika’s Gast zu sein. So langsam (ganz langsam ;-) ) bewegen wir uns ja in Richtung Weihnachten und die damit verbundene Adventszeit. Gefühlt schon seit Ende August überschlagen sich alle Lebensmittel-Discounter mit Weihnachtsmännern und Lebkuchen, doch so allmählich mache auch ich mir Gedanken über mögliche Weihnachtsgeschenke. ;-)

Als Miriam von miri-d ihre erste Stoffkollektion „Rupert“ vorstellte, war auch ich im Weihnachtsmodus angekommen. Jedes Jahr im November überlege ich, auch einmal einen Adventskalender selbst zu nähen. Bisher schreckte mich immer der Aufwand ab. Doch dieses Jahr mit, genügend Vorlauf, so dachte ich mir, passt es doch perfekt. Und mit Miris Stoffen war der Plan komplett. Deshalb möchte ich euch heute meinen Adventskalender zeigen und wie ihr ihn ganz einfach nach näht. Denn er ist wirklich easy selbst genäht. ;-)

Ihr benötigt:

4 x 70cm Webstoff

8,5 m Band zum Schnüren

2 m Band als Aufhänger

1 Stück Filz zum Besticken der Zahlen

Garn, Schere/Cutter, Maßband

Meine Angaben zu Stoff – und Bandverbrauch beziehen sich auf meine Größenangaben der Säckchen. Wenn ihr sie größer oder kleiner machen möchtet, beachtet dies beim Stoffverbrauch. Außerdem habe ich 2 Motive in 2 verschiedenen Farben gewählt. Wenn ihr nur ein Motiv verwenden wollt, dann benötigt ihr knapp 3 m Stoff. Von den Resten könnt ihr übrigens auch noch super Weihnachtsdeko zaubern. ;-)

Zuerst schneiden wir die Rechtecke für die Säckchen zu.

Meine haben eine Endgröße von 18 cm x 20 cm. Um eine Naht zu sparen habe ich die Säckchen im unteren Bruch gelegt, sodass ich nur Seitennähte zum Verschließen habe. Meine Zuschneidemaße sind daher 20 cm x 42 cm (jeweils 1 cm Nahtzugabe und 2 cm für den oberen Rand).

Danach habe ich den Rest zugeschnitten, das heißt alle 24 Bänder zum Schließen der Säckchen, alle 24 Bänder zum Aufhängen und 24 Filzkreise für die Zahlen. Die Zahlen habe ich im Anschluss direkt mit meiner Nähmaschine darauf gestickt. Ihr könnt die Zahlen aber auch plotten, mit der Hand sticken oder mit Textilfarbe darauf schreiben. Das ist ganz euch überlassen. :-)

Nun haben wir soweit alles vorbereitet. Jetzt geht es ans Nähen.

Zuerst werden die Zahlen und die Bänder zum Binden angenäht. Für die Bänder habe ich die rückwärtige Mitte genommen und  6cm unterhalb der oberen Kante angenäht. Die Zahlenplazierung ist euch überlassen.

Jetzt haben wir 24 Rechtecke mit Bindebändern, komplett durch nummeriert. Wir legen nun die Rechtecke in den Bruch und nähen mit der Overlock die Seitennähte zu. So sind sie gleich versäubert. Wer keine Overlock hat, kann auch französische Nähte nähen oder die Säckchen zuerst steppen und dann mit einem Zickzackstich versäubern. Außerdem versäubert ihr den oberen Rand. Diesen klappt ihr 2 cm um und steppt ihn mit der Nähmaschine fest. Jetzt ist unser Säckchen fast fertig.

Was noch fehlt, sind unsere Bänder zum Aufhängen der Säckchen. Diese näht ihr mittig, innen an den oberen Rand. Die Mitte habt ihr ja bereits durch die Bindebänder markiert. Alternativ könnt ihr auch Ösen einschlagen.

Vielleicht wollt ihr ja die Säckchen gar nicht aufhängen, sondern drapiert sie in eure Deko. Da könnt ihr euerer Kreativität freien Lauf lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Ich freue mich schon auf die Adventszeit.

Vivien von Eleonore Creative bloggt aus dem grünen Herzens Deutschlands. Stets mit Brille und kessem Kurzhaarschnitt unterwegs, ist sie im echten Leben im Handwerk des Augenoptikers zu Hause. In den eigenen 4 Wänden kann sie sich so richtig an ihrem Fräulein Pfaff austoben, oft entstehen hier Kleidungsstücke für sie selbst.

Blog facebook instagram

Kommentare

  • Miri D sagt:

    Liebe Vivien,

    ach, so einen Weihnachtskalender hätte ich ja auch gerne. Gefüllt mit Süßkram, vielleicht hin und wieder ein paar Garnrollen, ein paar Teebeutel, Washi Tape, etc. Also, ich wüsste schon womit ich meinen Kalender füllen würde …

    Bei einer Sache liegst du allerdings völlig daneben. Es geht nicht „ganz langsam“ auf Weihnachten zu! Der Einzelhandel hat sein Frühwarnsystem schon vor einem Monat gestartet und die Lebkuchen in die Ladenflächen geräumt. Es geht mit ganz großen Schritten auf Weihnachten zu. Unser Sohn plant schon sein Lebkuchenhaus, gefühlt ist morgen der erste Advent, übermorgen Nikolaus und in drei Tagen Weihnachten!!!

    Hast du es gut! Du bist vorbereitet mit dem Kalender …

    Ich freu mich dass du bei der Blog-Tour mitnähst! Vielen Dank dafür.

    Kreative Grüße,
    Miri D

  • Anni sagt:

    Ohhhh, wie wahr. Ich muss mich Miris Kommentar anschließen – ist der 1. November erst mal rum, geht es Schlag auf Schlag und zackzack… Deine Adventskalender-Säckchen sind herzallerliebst.

    Viele Grüße

    Anni

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.