Schneeflöckchen
Unsere liebsten Weihnachtsplätzchen

Hallo Ihr Lieben,

heute hab ich mich mit ein paar meiner Botschafterinnen zusammengetan, um euch mit unseren liebsten Weihnachtsplätzchen Lust auf’s Backen zu machen. Vielleicht findet ihr ja noch das eine oder andere Plätzchenrezept, das ihr nicht kennt und bei dem euch das Wasser im Mund zusammen läuft.

Ich musste nicht lange überlegen, welche Plätzchen ich euch zeigen möchte. Schneeflöckchen sind seit ich ein Kind war meine absoluten Lieblingsplätzle (Ja, in Schwaben heißt das Plätzle!!!). Da kommen keine Lebkuchen, keine Nussecken und auch keine Auststecherle ran. Der Geschmack von den Schneeflöckchen ist für mich DER Geschmack von Weihnachten. Inzwischen hab ich die ganze Familie mit meiner Schneeflöckchenliebe angesteckt und so sind die Plätzchen, die wir vor 1,5 Wochen für diesen Beitrag gebacken haben, schon wieder aus. Aber das ist immer so. Schneeflöckchen werden im Advent mindestens zweimal, oft dreimal bei uns gebacken!

Rezept für die Schneeflöckchen

Zutaten

 

250 g Butter oder Magarine
100 g Puderzucker
1 Vanilleschote
250 Speisestärke
100g Mehl

Das weiche Fett in eine hohe Schüssel geben.
Puderzucker, ausgeschabtes Vanillemark, Speisestärke und 1/3 des Mehls hinzugeben.

Alles mit einem Handrührgerät gut durchrühren. Das restliche Mehl hinzufügen und nochmals durchkneten.

Den Teig kalt stellen. (Ca. 20-30 Minuten, zu lange ist nicht gut, da sich sonst keine Kügelchen kneten lassen!)

Aus dem Teig kirschgroße Kugeln formen.

Diese auf ein bemehltes Bachblech setzen und mit einer bemehlten Gabel breit drücken.
Wer mag kann die Plätzchen nun nochmal in den Kühlschrank oder in einen kalten Raum stellen. Ich pack sie meist noch für 15 Minuten oder so in den Carport. Durch das Kneten werden die Plätzchen manchmal wieder warm und dann besteht die Gefahr, dass sie im Backofen zerlaufen.

Schneeflöckchen im vorgeheizten Backofen bei 120°C 20-30 Minuten backen.

Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen und dann vor allem beim Plätzle naschen. Einfach ein Schneeflöcken in den Mund nehmen und auf der Zunge zergehen lassen. Genuss pur!

Hast du Lust auf weitere Lieblingsplätzchenrezepte? Dann schau doch bei meinen Botschafterinnen vorbei. Ich möchte am liebsten gleich all ihre Rezepte ausprobieren! Und falls du wie ich mit deinen Kindern backen willst, dann schau dir unbedingt auch die tolle Anleitung und den kostenlosen Schnitt für eine Küchenschürze für Kinder von gestern an!

Chrissibag | herz-liebKathis Nähwelt | Lulus bunte Welt| Madame Blanc | Metterlink | Moritzwerk

 

Verlinkt zu Mittwochs Mag Ich.

Kommentare

  • Lee sagt:

    Einer meiner absoluten Lieblinge, die Schneeflckchen. Ich backe die aber nie mit Kindern, das hat bis jetzt nie geklappt weil die den Teil solange kneten und rollen bis er nicht mehr zusammenhält ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

  • annelie sagt:

    ha, liebe annika, noch ein rezept, das zutatentechnisch gleich mal auf den einkaufszettel wandert. die sehen aber auch sehr lecker aus!

    lg annelie.

  • metterlink sagt:

    Hm, für die Schneeflocken hätte ich grad alles im Haus… Aber ich müsste grad so viel machen ;) Lecker schauen sie auf jeden Fall aus! Und deine Kinder backen wirklich so konzentriert? Oder war fünf Minuten später die Lust auch weg? (Ich kann mich da noch erinnern ;))
    Liebe Grüße,
    Marina

  • Christie sagt:

    Die Schneeflöckchen – lecker!

    Ich kenne das Rezept noch aus meinem alten Kinderbackbuch. :-)
    Schneller geht es, wenn man aus dem Teig lange Stränge rollt und nach dem Kühlen einfach entsprechend dicke Scheiben abschneidet. Dann braucht man nicht mal mehr rollen und kann gleich das Muster mit der Gabel reindrücken.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.