Näh-Connection | Tutorial: Bibi und Tina Collegejacke selbst genäht

Heute besucht mich wieder Sindy von „Mein gewisses Etwas“ und wie schon in der Faschingszeit mit ihrem Einhornkostüm, so ist sie auch mit ihrem heutigen Tutorial für eine Bibi und Tina Collegejacke wieder als Mädchenwunscherfüllerin unterwegs. Liebt deine Tochter Bibi und Tina auch so sehr? Meine Kinder (ja, auch der Sohn) wollen zur Zeit nichts anderes auf CD hören. Für unsere Fahrt nach Berlin nächste Woche habe ich bereits zwei neue CDs besorgt, dann flutscht die Fahrt wie nichts. Aber, psst, die zwei wissen noch nichts davon. Wenn ich jetzt noch Sindys Jacke nachnähe, bin ich wieder die weltbeste Mama ;) Komm, wir schauen mal, wie Sindy das macht!

Hallo Ihr Lieben!
Ich vermute fast, dass der heutige Beitrag nur eine kleine Nische erreichen wird. Aber in dieser wird er regelrecht einschlagen …

Wie Ihr erfahrt, ob Ihr in der Nische seid? Na dann schaut Euch mal dieses Bild an. Kämpft Ihr augenblicklich mit dem Titelsong „Das sind Bibi und Tina auf Amadeus und Sabrina, sie jagen im Wind ..“ Ja? Dann seid Ihr hier genau richtig!

Auch wenn ich noch vor 3 Jahren felsenfest davon überzeugt war, dass mein großes Mädchen die Pferdephase auslassen würde – sie hatte vor allem Angst, was nicht menschlich aussah-, muss ich heute einsehen, wir stecken tiefer drin als jemals vermutet. Auch die kleine Schwester hat es so richtig erwischt. Alles wird beim Rollenspiel zum Pferd umfunktioniert. Ständig wiehert es in irgendeiner Ecke. Und jeden Tag die gleiche Fragen „Dürfen wir Bibi&Tina schauen? Aber das mit den echten Menschen!“. *Augenverdreh*

Da ich das Hobby an sich (Natur, Tiere, Frischluft) schätze und immer gern die liebste Mama der Welt bin, habe ich mich an eine Bibi-Jacke gewagt.

Blousons oder auch Collegejacken sind ja eh gerade wieder modern und eine passende Reitjacke fehlte für die Mädchen auch noch. Warum dann nicht eine Bibi-Jacke nähen? Kann doch nicht so schwierig sein, dachte ich. Und behielt recht.

Ihr braucht tatsächlich nur wenig:

Einen passenden Schnitt (Vorsicht: nicht mit Raglanärmeln, wie bei Neela von kibadoo)

Ich hab mich für Herzblatt von Fred von Soho entschieden.

1m roten Sweat (von Kokodolores für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt, liebsten Dank!)

0,6m weißen Sweat

0,5m rot-weiß geringeltes Bündchen

7-8 passende Druckknöpfe

Das einzig schwierige ist der Farbverlauf der weißen Highlights zum roten Grundton. Wenn Ihr Euch die Jacke anschaut, dann verlaufe zwei weiße Streifen. Rechts und links vom Rückteil über die Schulter übers Vorderteil und mündet unter den Schultern wieder auf dem Seitenstreifen der Rückseite. Zusätzlich sind die Knopfleisten weiß hervorgehoben.

Dazu habe ich mir den Verlauf auf dem Schnitt angezeichnet und den Stoff entsprechend zerschnitten.

Dann die einzelnen Teile zusammennähen und absteppen. Fertig sind Vorder- und Rückteil.

Nun braucht Ihr nur noch die Bündchen lt. Schnitt zuschneiden und der Anleitung folgen.

Und schon ist die Bibi-College-Reitjacke fertig ..

.. und das Mädchen happy!

Aber nicht nur das Mädchen war glücklich. Ich war es auch. Denn ich durfte mich weiter an den Paspeltaschen versuchen. 4 Stück galt es zu nähen. Und ab der Dritten musste ich tatsächlich noch nicht mal mehr groß anzeichnen. Die nähte sich schon von allein. Solltet Ihr aber ein schnelles Projekt suchen, wäre es doch sinnvoller, die Paspeltaschen wegzulassen. Für mich wären das gute 1,5h gewesen, die ich gespart hätte. Aber ohne die Paspeltaschen wäre die Jacke auch nur halb so schön, oder?

In meinem Fall sind dann sogar zwei Mädchen glücklich und lassen sich bereitwillig fotografieren. Denn natürlich müssen wir die Fotos an einer Pferdekoppel machen.

Und da kommt jeder auf seine Kosten.

Ich kann Euch dieses Projekt wirklich nur ans Herz legen. So eine Jacke ist verhältnismäßig schnell genäht und kann nur glücklich machen. Für uns ist es jetzt die Jacke, die jede Woche mit zur Reitstunde muss. Und ich mag es, weil dann nur eine Jacke nach Pferd müffelt und nicht irgendwann alle ..

Liebe Grüße

Sindy

Näh-Connection Gastblogger: Sindy von Mein gewisses Etwas Sindy von Mein gewisses Etwas brauchte privat schon immer einen kreativen Ausgleich zu ihrer beruflichen Bürotätigkeit. Sie hat viel ausprobiert und ist kurz nach der Geburt Ihrer ersten Tochter vor 8 Jahren beim Nähen hängengeblieben. Auf Ihrem Blog zeigt sie vor allem selbstgenähte Kleidung für sich und beschäftigt sich viel mit dem Thema „Capsule Wardrobe“.
Blog Instagram

​Verlinkt zu creadienstag, HOT, Dienstagsdinge,

Kommentare

  • AniLorak sagt:

    Hach. Wunderschön und der Schnitt Herzblatt ist schon auf meiner Wunschliste. Einfach nur schön. Hier ist es praktisch, dass das Schwimmtraining direkt im Anschluss an die Reitstunde ist… hm. Meine 8-jährige wird es im Mai und das wäre der Renner…ob ich mir noch den Plotter für den Druck schenke? Hm…ich überlege mal.

  • Astridka sagt:

    Danke für den schönen Post, euch Beiden!
    Da werde ich doch mal meine Enkelin überraschen können, mit der ich jetzt immer nur Filme geguckt & gesungen habe…
    Ewig habe ich schon keinen Blouson mehr genäht ( Achtziger Jahre? ).
    GLG
    Astrid

  • Diana sagt:

    Hallo, sieht super aus wie breit sind die weißen Streifen eigentlich. Ich find es eine super tolle Idee. Danke . Diana

  • Yvonne sagt:

    Ich habe es schon so lange sogar zugeschnitten aber habe Respekt vor den Paspeltaschen🙈.

    Na mal sehen ob ich es noch hin bekomme.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.