Näh-Connection | Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung)

Heute zeigt dir die wunderbare Carmen von Fabulatoria wie man ein kleines Reißverschlusstäschchen näht, das sich perfekt als Miniapotheke eignet. Ein tolles Nähprojekt, das sich perfekt für kleine Reste eignet, schnell genäht und soooo praktisch ist. Neugierig?

Hallo, ich bin Carmen von Fabulatoria. Seit 2010 teile ich mit der Nähbloggerwelt meine individuellen Taschen und Accessoires. Dabei entstehen Kleinserien, Unikate oder zusammenpassende Sets für meinen Shop, Freunde und Familie oder mich selbst in schlichtem Design mit peppigen Farben und verspielten Details. Meine persönliche Nähgeschichte und Entwicklung habe ich dabei von Anfang an auf meinem Blog gezeigt. Nach und nach habe ich meine Lieblingsmaterialien gefunden und andere wieder verworfen. Und auch mein persönlicher Stil hat sich seit meinen Anfängen zu dem gewandelt, was ihr heute sehen könnt. Ich mag es bunt, aber nicht schrill. Ich mag Farben und Stoffe die miteinander harmonieren und aufeinander abgestimmt sind. Ich kombiniere lieber mit Unis, als mit Punkten, Sternen oder Karos. Aber eines ist gleich geblieben. Ich arbeite am liebsten mit Webware. Deswegen sind Taschen nach wie vor meine liebsten Nähprojekte.

Taschen nähen zum glücklich sein

Von Anfang an habe ich keine Nähherausforderung gescheut. Mein persönlicher Erfolg kam durch gute, bebilderte Nähanleitungen. War meine erste Tasche noch ein hübscher Einkaufsbeutel zum Wenden, musste die zweite Tasche gleich eine aufwändige sportliche Handtasche mit Reißverschlüssen, Taschen mit Gummizug und Gucklochtasche sein. An dieser Tasche saß ich drei Tage und danach war ich der glücklichste Mensch der Welt. Meine Taschennähliebe war geboren.

Doch neben so aufwändigen Projekten begleiten meinen Nähweg auch mittlerweile über hundert kleine Reißverschlusstäschchen. Lang und flach eigenen sie sich als Federmäppchen oder unauffälliges Kosmetiktäschchen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung)

Die Miniapotheke

In einer kürzeren Variante sind die Täschchen als Miniapotheke der perfekte Begleiter für die kleinen Wehwehchen des Alltags. Pflaster und Kopfschmerztapletten sind hübsch verstaut und in der Handtasche schnell zu finden. Und so eine Miniapotheke möchte ich heute mit dir nähen.
Da sie mit einer Größe von 15x10cm nicht besonders groß ist, lässt sie sich hervoragend aus Stoffresten nähen. Dabei spielt es keine Rolle ob sie aus Webware oder Jersey genäht wird. Eine Verstärkung des Außenstoffs durch Vlieseline S320 lässt auch das Vernähen von Jersey zu. Für meine Anleitung habe ich sogar labberigen Viskosejersey genommen, das Ergebnis ist trotzdem perfekt. Als Futterstoff verwende ich am liebsten mit Acryl beschichtete Baumwolle, denn die lässt sich auch ohne Teflonnähfuß vernähen und ist abwischbar. Für Kosmetiktäschchen gar nicht unpraktisch ;o)

Also stürze dich auf deine Restekisten, wähle einen Lieblingsstoff aus und los geht es ;o)

Material

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung)

  • Stoffreste (Jersey oder Webware)
  • beschichtete Baumwolle
  • Vlieseline S320
  • 20 cm Reißverschluss
  • Nähgarn

Nähanleitung

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Schnittteile A und B zuschneiden.

  • Schnittteil A 11×17 cm; aus Stoffresten und S320
  • Schnittteil B 10×17 cm; aus beschichteter Baumwolle

Bei den Schnittteilen ist die Nahtzugabe schon enthalten. Achte beim Zuschnitt ggf. auf den Musterverlauf.
Anschließend S320 auf den Stoff bügeln. Falls Jersey verwendet wird, dabei auf gar keinen Fall das Bügeleisen über den Stoff schieben, da sich der Stoff sonst verzieht.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Reißverschluss mit der Seite, auf der man die Spirale sieht, auf das bebügelte Schnittteil A legen. Ist der Reißverschluss länger als das Schnittteil sollte er so positioniert sein, dass der Zipper übersteht. So ist er einfacher anzunähen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Schnittteil B rechts auf rechts darauf legen. Alle drei Lagen mit Nadel feststecken. Die Nadeln sollten dabei in einem Winkel 90° zur späteren Naht stehen. Alternativ können die Schnittteile vor dem Zusammennähen mit Stylefix am Reißverschluss befestigt werden.
Mit einem Reißverschlussnähfuß die drei Schichten zusammennähen. Dabei nicht zu nah an der Spirale nähen, da der Zipper sich sonst ggf. nicht mehr richtig bewegen lässt. Durch die Ausrichtung der Stecknadeln kann man ganz einfach über diese hinwegnähen und sie anschließen heraus ziehen. Auf diese Weise verschieben sich die drei Schichten beim Nähen nicht.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Die beiden Schnittteile links auf links klappen, entlang der Naht von beiden Seiten mit dem Finger glatt streichen oder vorsichtig bei niedriger Stufe bügeln, dabei nicht über die Spirale bügeln, da diese sonst schmilzt.
Anschließend knappkantig alle Lagen absteppen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Nun werden die vorherigen Schritte auf der anderen Seite des Reißverschlusses wiederholt. Dafür Schnittteil A rechts auf rechts auf den anderen Außenstoff legen und bis zur Kante des Reißverschlußbandes schieben. Rechts und links sollte das Schnitteil bündig mit den schon angenähten liegen, so dass nichts übersteht.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Auf die gleiche Weise wird auch das Schnittteil B auf der anderen Seite rechts auf rechts positioniert.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Anschließend alle drei Schichten wieder mit Nadeln in einem Winkel von 90° zur späteren Naht feststecken oder beide Schnitteile mit Stylefix festkleben. Mit einem Reißverschlussfuß entlang der Spirale zusammennähen.
Beide Schnittteile links auf links klappen, entlang der Naht von beiden Seiten mit dem Finger glatt streichen oder vorsichtig bei niedriger Stufe bügeln. Anschließend knappkantig alle Lagen absteppen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Nun werden jeweils Außenstoff auf Außenstoff und Futterstoff auf Futterstuff rechts auf rechts geklappt. Dann wird die Seite mit dem geschlossenen Reißverschlussende mit Nadeln im Winkel von 90° zusammengesteckt. Anschließend mit einem normalen Nähfuß füßchenbreit absteppen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Achtung: Der Reißverschluss muss dabei so positioniert werden, dass die Spirale Richtung Oberstoff liegt. Im Bereich des Reißverschlusses sollte langsam genäht werden, damit er sich nicht zu sehr verschiebt. Das ist ein bisschen friemelig. Wer an dieser Stelle aber sorgfältig arbeitet, wird bei der fertigen Tasche mit weniger knubbeligen Ecken belohnt.
Über einen Reißverschluss mit Plastikspirale kann man einfach drüber nähen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Bevor die andere Seite auf dieselbe Weise gesteckt und genäht wird, sollte man den Zipper ca. 7cm öffnen, damit er beim Nähen nicht im Weg ist. Dann die vorherigen Schritte wiederholen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Anschließend den Reißverschluss komplett öffnen. Nun werden die anderen beiden Seiten geschlossen.
Auf der Seite mit dem Innenstoff muss eine ca. 5-7 cm breite Wendeöffnung gelassen werden. Die Naht zu beiden Seiten der Wendeöffnung mit ein paar Stichen sichern.
Mit einer Schere den überstehenden Reißverschluss abschneiden.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Rundherum die Nahtzugabe mit einem breiten Zickzackstich sichern. Dabei die Wendeöffnung aussparen.
Anschließend die Nahtzugabe an den Ecken einkürzen. Dabei darauf achten, die Naht nicht mit abzuschneiden.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Jetzt kommt der spannendste Moment: das Wenden durch die Wendeöffnung. Achte dabei darauf, die Nähte oder den Futterstoff nicht einzureißen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Das fertige Täschchen ist nun erkennbar. So lange die Wendeöffnung noch nicht geschlossen ist, können mit Hilfe eines Stiftes die Ecken vorsichtig herausgearbeitet werden.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Schließen der Wendeöffnung Variante 1: Die Nahtzugabe ordentlich nach Innen klappen und mit dem Finger die Kante glatt streichen. Beide Kanten bündig übereinander positionieren ggf. mit Stylefix zusammenkleben. Anschließend mit farblich passendem Garn knappkantig absteppen.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Schließen der Wendeöffnung Variante 2: Garn auf eine Nähnadel fädeln und die Wendeöffnung mit einem Leiter- oder Matratzenstich schließen. Auf diese Weise sieht man die Wendeöffnung später nicht mehr.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Futterstoff ordentlich in die Tasche stecken, alle Seiten noch einmal ordentlich herausarbeiten und Reißverschluss schließen. Schön glatt bügeln. Die Miniapotheke ist fertig!

Variante 1: Jersey patchen

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Sollte kein ausreichend großes Stück Jerseyrest vorhanden sein, lässt sich das Schnittteil A auch aus mehreren Stücken zusammen setzen. Dafür teilst du das Schnittteil A in die Größen ein, die du zur Verfügung hast. In meinem Beispiel habe ich die Breite von 17 cm in 10 cm und 7 cm unterteilt, plus jeweils 0,75 cm Nahtzugabe.

Als Faustregel gilt: pro Schnitt, den in das ursprüngliche Schnittteil machst, musst du 1,5 cm Nachtzugabe hinzufügen.

Beispiel: Willst du eine Unterteilung von 6 cm + 5 cm + 6 cm müssen deine Schnittteile zweimal 6, 75 x 11 cm und einmal 6,5 x 11 cm sein. Die äußeren Stücke erhalten jeweils 0,75 cm Nahtzugabe und das mittlere 1,5 cm.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Anders als bei Webware sollte Jersey vor dem Zusammennähen der Patchworkstücke mit Vlieseline S320 bebügelt werden. Bitte wieder darauf achten, das Bügeleisen nicht über den Stoff zu schieben, um ein Verziehen zu vermeiden.
Anschließend werden die Patchworkstücke rechts auf rechts füßchenbreit vernäht.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Die Nahtzugaben mit dem Finger auseinander streichen und dann zu beiden Seiten der Nahtlinie knappkantig absteppen. So liegt die Nahtzugabe im Inneren des Täschchens schön flach.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung) Anschließend kann die Tasche, wie gezeigt, zusammen genäht werden.

Varianten für Webware auf Fabulatoria.de

Ich hoffe meine Nähanleitung bringt dich dem Taschennähen auch ein bißchen näher und zeigt dir, dass Reißverschlüsse zu vernähen gar kein Hexenwerk sein muss. Ich würde mich freuen demnächst jede Menge Miniapotheken nach meiner Anleitung im Netz zu entdecken.

Nähanleitung für eine Miniapotheke (Stoffresteverwertung)

Auf Fabulatoria.de findest du die Anleitung für zwei weitere Gestaltungsmöglichkeiten für eure Miniapotheke aus Webware.

Viel Spaß beim Nähen.

Habt es schön!

Näh-Connection Gastblogger: Carmen von Fabulatoria (Foto (c) http://www.fotostudio-witten.de/)
Carmen von Fabulatoria erbte 2010 die Nähmaschine ihrer Großmutter. Inspiriert durch die bunte DIY-Bloggerwelt ist sie seitdem dem Nähen von Taschen verfallen. Auf ihrem Blog plaudert sie aus dem Nähkästchen, zeigt ihre neusten DIY-Ideen, empfiehlt ihre liebsten Geschichten, erzählt von Abenteuern aus ihrer Heimat dem Ruhrpott und dem Rest der Welt… und was sonst noch so bei einem Kaffeeklatsch erörtert werden könnte.

Verlinkt zu Taschen Sew Along bei Greenfietsen.

Kommentare

  • kathrin sagt:

    ganz lieben dank carmen, das ist so ein richtiges basiswissen, nach deinem täschchen-link braucht frau keine anderen mehr auf pinterest :-)

    frohes schaffen, lieber gruss aus der schweiz, kathrin

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@naeh-connection.de widerrufen.

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

Datenschutz
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.