This post is also available in: English

Junibacken in Stockholm is another wonderful place for all Astrid Lindgren fans, children and everyone young-at-heart.
Junibacken in Stockholm ist ein weiterer wunderbarer Ort für Astrid Lindgren Fans, Kinder und Junggebliebene.

Although, Junibacken is inspired by the books of Astrid Lindgren, it is split in three areas where also other children books are represented. Almost all areas are made in a way that children can play, climb, explore all the different parts.
Let’s have a look at the first area where different book-characters live. We were especially happy to meet Mamma Moo and the crow and Pettson and Findus. It was also fun to climb on Karlssons house!
Obwohl Junibacken von den Büchern Astrid Lindgrens inspiriert ist, ist das Gebäude in drei Bereiche geteilt, die auch anderen Kinderbüchern gewidmet sind. In fast allen Bereichen können die Kinder spielen, kletter und entdecken.
Schauen wir uns doch gleich den ersten Teil an, wo verschiedene Buchcharaktere leben. Wir haben uns vor allem gefreut Mama Muh und die Krähe sowie Petterson und Findus kennenzulernen. Auch auf Karlssons Haus zu klettern hat Spaß gemacht.
After visiting this area, we took the story train. In there it’s not allowed to take pics, so you’ll have to take my word: These 5 (?) minutes on the story train were some of the best minutes on our 2 week Sweden trip. You sit in little cabins and travel along different scenes of Astrid Lindgren’s books. It’s so well-made. It’s beautiful and the story-telling is great. At the end we all even had some tiny tears in our eyes!
Nach dem Besuch dieses Bereichs, sind wir mit dem Sagenzug gefahren. Darin darf man leider keine Bilder machen. Ihr müsst mir also einfach auch so glauben, dass er ganz wunderbar ist. Die 5 (?) Minuten darin, waren einige der schönsten Minuten unseres zweiwöchigen Schwedenaufenthalts. Man sitzt in kleinen Waggons und reist an verschiedenen Szenen aus Astrid Lindgren Büchern vorbei. Es ist ganz wunderbar gemacht. Sehr schön und die Geschichten sind einfach toll. Am Ende hatten wir alle kleine Tränen im Auge. (Teils auch vor Lachen: Unser Kleiner hat die Ratte bei Nils Karlsson Däumling begeistert als „Wau-wau“ bezeichnet!)
The last part is the Villa Villekulla. Here the kids can explore and play in Pippi’s house, they can sledge or clim Pippi’s horse, you can see the scrubbers that Pippi attaches to her feet when she cleans the house, you footmarks at the ceiling from the time when Pippi danced at the ceiling and you can play gingerbread puzzle (did I ever tell you about the time when we made gingerbread and it turned out to be an amount just as big as when Pippi makes gingerbread?).
Der letzte Teil ist dann die Villa Kunterbunt. Hier können die Kinder entdecken und in Pippis Haus spielen, sie können rutschen oder auf dem Kleinen Onkel reiten. Man sieht auch die Bürsten, die sich Pippi zum Bodenputzen an die Füße schnallt, sowie Fußspuren an der Decke von wilden Tänzen mit Konrads Spezialkleber. Oder macht doch ein Pfefferkuchenpuzzle (hab ich euch jemals davon erzählt als ich mit R Pfefferkuchen gebacken hab und das dann auch so eine Menge wie bei Pippi war? Wir haben 3 Stunden Plätzchen ausgestochen!).
There is of course also a restaurant, a candy shop and Stockholm’s best children’s book store. If you happen to be in Stockholm with your kids, take some hours to visit Junibacken. Your kids (and you) will love it!
 
Natürlich gibt es auch ein Restaurant und einen Süßigkeiten sowie Stockholms bestsortieren Kinderbuchladen. Falls ihr Stockholm mit euren Kindern besucht, nehmt euch die Zeit für einen Besuch von Junibacken. Eure Kinder (und ihr) werdet es lieben!

Kommentare

  • Henrike sagt:

    Hej Annika,
    die ganze Zeit schon rede ich auf meinen Mann ein, dass wir unbedingt mal nach Schweden müssen. Stattdessen machen wir jetzt wieder Urlaub in Kroatien – liegt ja so schön Nahe… Ich hoffe, dass ich es für nächstes Jahr mal klar machen kann mit dem hohen Norden. Langsam wird die Große sonst zu pubertär und hat keinen Bock mehr auf Mama Muh. *lach* Auf jeden Fall machen Deine Beiträge immer mehr Lust auf das Reiseziel.
    LG
    Henrike

Die Kommentare sind geschlossen.

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an info@naeh-connection.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

Datenschutz
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.