This post is also available in: English

It’s been quite some time since my last post about our Sweden trip last summer. However, I have now edited all pictures and will do a weekly post about it. Who knows, maybe some of you will travel to Sweden next summer and enjoy some travel tips. Or you just want to dream from beautiful Scandinavia!
Today I want to start with just a short text and many more pictures of some (eye)candy. In the little town Mariannelund there is a small candy manufacturer, Mariannelunds Karamellkokeri, with a beautiful, beautiful store. Between the store and the factory there is a big window through which you can watch the workers making all those goodies. We really enjoyed visiting this store. You can spend there just 5 minutes or stay for an hour watching the workers as we did ;) Of course you should also buy some of the candies. You can either buy some pre-packed stuff or mix just the things that you want. Yummy!
Es ist ja schon eine ganze Weile her seit ich das letzte Mal über unseren Schwedenurlaub im letzten Sommer geschrieben habe. Nun, hab ich mich jedoch hingehockt und alle Bilder editiert und werde einmal wöchentlich darüber schreiben. Vielleicht macht ja der eine oder andere von euch nächstes Jahr Urlaub in Schweden und kann ein paar Tipps brauchen. Oder ihr wollt nur ein bißchen vom schönen Skandinavien träumen ;)
Heute will ich euch nur einen kurzen Text und ganz viele „Guatsle“ wie wir in Schwaben sagen dalassen. In der kleinen Stadt Mariannelund (ja, genau die Stadt, die auch bei Michel vorkommt) gibt es eine kleine Bonbonfabrik, die Mariannelunds Karamellkokeri, und einen dazugehörigen wunderschönen Laden. Zwischen dem Laden und der Fabrik gibt’s ein großes Fenster, so dass man den Arbeitern zuschauen kann während sie die ganzen tollen Süßigkeiten machen. Wir haben unseren Besuch in dem Laden wirklich genossen. Könnt ihr euch noch an die Szene erinnern wo Pippi Langstrumpf mit Tommi und Annika den Süßigkeitenladen leer kauft? Das muss genauso ein Laden wie dieser hier sein. In dem Laden kann man 5 Minuten bleiben oder auch eine ganze Stunde damit verbringen den Arbeitern zuzuschauen wie wir es getan haben. Natürlich solltet ihr auch etwas von den guten Sachen kaufen. Es gibt bereits vorbereite Tütchen oder ihr könnt auch selbst mischen. Mmmh.

Kommentare

Die Kommentare sind geschlossen.

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an info@naeh-connection.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

Datenschutz
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.