This post is also available in: Englisch

 

Die PR&P Denim Challenge kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich hatte gerade einige Jeans aus meinem Kleiderschrank aussortiert, die mir nicht mehr passten, eine zu niedrige Taille hatten (hallo, ich sitz mit meinen Kindern auf dem Fußboden…) oder Löcher an eher unpassenden Stellen hatten. Also fing ich an einen Look für meine Tochter zu skizzieren und dabei ist mir gleich auch einiges für meinen Sohn eingefallen. Was also zuerst nur eine Hose für meine Tochter werden sollte, wurde schnell immer mehr Einzelteile und ich konnte einfach nicht aufhören darüber nachzudenken. Also hab ich mich einfach an die Nähmaschine gesetzt um mal zu schauen wie weit ich mit den Sachen komme. Tja, hier sind meine zwei Outfits und 8 Kleidungsstücke für meine Kinder. Da es so viele Sachen sind, werd ich versuchen sie recht kurz zu erklären.

Die verschiedenen Stoffe sind fast alle von meinen alten Jeans und einem alten grauen T-Shrit meines Mannes. Um noch etwas mehr Textur reinzukriegen hab ich außerdem noch den super tollen Lillestoff Jeansjersey verwendet (wie hier und hier schon) sowie einen Apfel-Baumwollstoff, einen gestreiften Jersey (von meinem Stoffstapel) und einige Stoffe der Flyserie von Hamburger Liebe, die ich auch schon hatte und die nur so auf das richtige Projekt warteten. Ach, ich liebe diese Designs einfach (hab sie hier und hier schon vernäht). Super schön, oder? Die Federn sind so toll und die Hexagons find ich auch super. 

 
Gut, dann lasst uns mal mit den Klamotten von meinem Sohn anfangen. Er trägt den Fedora-Hut von Elegance and Elephants. Nachdem ich ja vor kurzem den Elbsegler genäht hatte, hab ich endlich allen meinen Mut zusammengenommen und mich an diesen Schnitt gewagt, den ich schon vor langer Zeit gekauft hatte. Und ich find ihn Hammergenial. Hüte nähen ist wirklich viel einfach als man denkt. Wenn mein Sohn einen seiner Hüte trägt, werden wir meist darauf angesprochen und die Leute können dann kaum glauben, dass die selbst gemacht sind – ich kann’s ja selbst kaum glauben ;) Ich hab Mellys Bügelmethode genommen und mich an die Einlagen (Decovil etc.) gehalten die Monika für den Elbsegler verwendet hat und bin sehr happy mit dem Ergebnis. Das Band ist nicht aufgenäht. Da werd ich sicher noch ein paar machen. Lassen sich dann passend zum outfit austauschen… Sein Hemd ist das Ethan-Shirt von Sis Boom Patterns, das ich auch schon hier genäht habe. Ich hab feste in die Fly-Kiste gegriffen und gemixt. Ich find das Ergebnis superschön. Sogar mein Mann ist total begeistert und will auch genau so eins. Leider hab ich dafür aber nicht mehr genug Stoff. Aber kriegt auch bald ein anderes schönes ;) Die Jacke ist der Reversible Zippy Hoodie von Kitschycoo – auch wieder ein Schnitt den ich schon lang hab und nun endlich genäht habe. Ich hab vor einiger Zeit eine Jacke auf Pinterest gesehen (wo genau weiß ich nicht mehr) bei der grauer Sweat und Jeans gemixt waren. Das fand ich total cool. Ich hab den Jeans-Jersey genommen und hatte viel Spaß beim Nähen. Ein toller Schnitt. Beim Vernähen von Futter- und äußerem Ärmel hatte ich zwar Angst, dass sich das nie wieder entwirren lässt, aber beim Wenden auf Rechts hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst – ich liebe wenn das passiert. Die Jeans sind nicht wirklich selbst gemacht, sondern nur angepasst. Mein Sohn hat massig abgelegte Jeans von seinem Cousin, aber die haben fast alle eine total weite Passform die mir nicht so gut gefällt. Ich hab also die eine gute genommen, auf eine andere gelegt und als Schnittmuster genommen, neue Seitennähte eingezeichnet, genäht und bang gut sitzende Hose. Find ich klasse und bin am überlegen ob ich das mit den anderen auch noch mach.
Für meine Tochter hab ich erstmal eine Tree Climber Trousers von Go To Patterns genäht und dafür kunterbunt die verschiedenen Jeansstoffe kombiniert. Wie immer bei Go To Patterns ist die Anleitung detailiert und gut erklärt und das Resultat hat eine gute Passform. Noch ist sie zwar etwas groß, aber meine Tochter ist ja grad erst fünf geworden (ich hab Größe 5 genäht) und ich wollt sicher gehen, dass sie das bis mindestens in den Frühling rein passt. Die verschiedenen Denimstoffe schauen find ich witzig und unerwartet aus. Ich war mir aber nicht sicher ob es R gefallen würde, deshalb hab ich noch in die Trickkiste gegriffen, fleißig abgesteppt und einige Federn appliziert. Danach ging’s an das Metall Button Henley aus der Ottobre 4/2013. Ich hab dafür einen blau-roten Ringeljersey genommen, zwei Herzellbogenpatches appliziert und eine blaue Feder (von meiner Freundin Miriam vor einer Weile geplottert) aufgebügelt. Da das mein erstes Henleyshirt war, war ich von den kurzen Ottobreanleitungen zur Knopfleiste etwas überfordert, aber mit etwas google Hilfe ging’s dann problemlos und das Ergebnis ist find ich sehr cool. Lasst uns die Weste kurz überspringen und zuerst auf die Indianerfedern zu sprechen kommen. Meine Tochter lag mir seit Ewigkeiten in den Ohren, dass ich ihr sowas aus den Fly-Stoffen machen soll. Da ich jetzt eh schon an denen dran war und auch für die Fotos gern was für Rs Haare wollte, hab ich mich endlich dran gemacht. Ging auch recht einfach. Hab immer zwei passende Federn rechts auf rechts zusammen genäht (eine davon mit Decovil verstärkt), verstürzt und abgesteppt. Die Federn hab ich dann auf ein Band genäht, dass ich aus einem der Jeansstoffe passend auf Rs Kopfumfang genäht hatte. Meine Tochter findet’s klasse und ich ehrlich gesagt auch ;)

Als letztes kommen wir noch kurz zu der Weste, die meine Tochter hier trägt. Ich hab sie wieder selbst entworfen. Dafür hab ich eine Weste von mir mit einem Basisschnitt für 5-jährige verglichen. Wie bei meinem kostenlosen Mia und Mio T-Shirt Schnitt, hatte ich wieder ganz viel Spaß dabei mit Illustrator zu zeichnen und mein neues Wissen (von Pattern Workshop) anzuwenden. Da das ganze dann schon so schön und klar war, hab ich es gleich nochmal als kostenlosen Schnitt, die Alvaweste, für euch aufgehübscht. Das ganze ist für 5jährige bzw. ca. 110cm große Kinder und wohl eher ein Mädelsschnitte, da die Weste auf der Taille endet. Kann aber sicher leicht für Jungs angepasst werden. Jedes Teil des Schnittmusters enthält wieder eine durchgezogene Linie, die die Nahtzugabe (1cm) bereits enthält und eine gestrichelte ohne. Welche ihr nehmt ist also euch überlassen. Diesmal hab ich mich außerdem auch hingehockt und Illustrationen für euch gezeichnet, damit ihr seht wie das ganze genäht wird. Sie sollten denk ich klar sein, aber wenn ihr Probleme habt, schreibt mir einfach eine email (naehconnection at gmail dot com) oder einen Kommentar. Ladet euch den Schnitt gerne runter und teilt und pinnt was das Zeug hält. Falls ihr wegen dem Schnitt hierher gekommen seid, überlegt euch bitte mir per facebook oder bloglovin zu folgen. Dann erfahrt ihr auch von weiteren kostenlosen Schnitten in der Zukunft sowie seid demnächst bei meinem großen Gewinnspiel dabei (sagte ich groß? Ich meinte rießengroß!!!).

 
ALVA WESTE Kostenlosen Schnitt hier runterladen
So, ich denk das wär’s erstmal. Ich fand die Denim Challenge wirklich super und hatte viel Spaß beim Zusammenstellen der Outfits für meine Kinder. Ich hoff euch gefallen sie auch. Falls ja, sagt mir doch in den Kommentaren welches Kleidungsstück ihr am besten findet. 

Und jetzt wird noch fleißig verlinkt mit: Project Run and Play sewalong, Do Tell Tuesday, Creadienstag, Kiddikram, Meitlisache und Made4Boys.

 

Kommentare

  • 2 coole Outfits. WOW, ich bin begeistert und der Hut ist der Knaller.
    lg dodo

  • Anja sagt:

    Echt wunderschön geworden, und ich find ja diese kompletten Outfits eh wunderbar. Am besten gefällt mir der Hoodie von deinem Sohn.

    VG Anja

  • Kindhayt sagt:

    Das ist so toll, ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll! Für meinen Sohn hab ich ein ähnliches Outfit geplant, die alten Hosen hab ich schon rausgelegt :) Der Hut dazu ist wirklich grandios! Den Elbsegler hab ich ja auch schon ein paar mal genäht, vielleicht trau ich mich dann auch an das gute Hutstück. So, ich weiß auch schon, was ich morgen machen, nämlich mir in Ruhe deinen Blog anschauen.
    Liebe Grüße, Christine

    • Annika sagt:

      Wie schön, dass dir meine Outfits so gut gefallen -und noch schöner, dass du wieder kommen möchtest ;) Trau dich ruhig an den Fedora-Hut. Ist wirklich nicht schwieriger als der Elbsegler. Und falls du Probleme wegen dem Englisch hast, kannst du mich gerne fragen!

  • Andrea sagt:

    ich bin begeistert!!! zwei total coole outfits!

    liebe grüsse…andrea

  • Although this is all very cute, my very favorite is the pair of jeans you made your daughter! The pink stitching and feather appliques are wonderful. Love, Momma Shaffer

  • Vera Luna sagt:

    What a wonderful outfits. And what a lot of work! I was happy to have sewn two items for this week’s challenge, but you’re blowing me away with eight! And they are all great! I think I might copy the hoodie for Jonatan! And the fedora! Great work

    • Annika sagt:

      Well it just evolved. But I acutally had a lot of fun doing those two outfits. We will get a lot of use out of them. And the Fedora – ah that pattern is wonderful. Your kids would totally rock it!

  • Astrid Ka sagt:

    Also mein Favorit ist das Hemd, und jetzt bin ich fast sicher, dass ich das meinem 73 j. Mann nähe ( der hat vor 25 Jahren nur Hemden & Westen von mir getragen ).
    Tolle Kollektion ! Schau jetzt regelmäßig bei dir vorbei…
    Herzlichst
    Astrid

    • Annika sagt:

      Hallo Astrid,
      oh da freu ich mich sehr wenn du jetzt öfter zu mir kommst. Ist immer besonders schön bei Leuten denen man selbst schon folgt… Deinen Blog mag ich nämlich auch sehr gern!
      LG annika

  • Joy Candrian sagt:

    My favorite detail is the lace added to the vest… wow, what a lot of details too, amazing sew.

    • Annika sagt:

      Thanks, I had a lot of fun sewing these outfits and the details just were added as I was sewing. The outfits kept asking for more and more ;)

  • Wow Annika,
    was für zwei wunderschöne und geniale Outfits du da genäht hast – ich bin total begeistert.
    Rundum stimmig und so richtig Klasse Teile – jedes für sich. Das du uns dann auch noch einen gratis Schnitt anbietest ist ja der Oberhammer… den muss ich mir unbedingt merken – der kommt bestimmt bald mal zum Einsatz. Ich danke dir schon mal im Voraus :-).
    Liebe Grüße ins Allgäu – aus dem Bregenzerwald
    Veronika

    • Annika sagt:

      Hallo Veronika, schön dass dir die Sachen gefallen. Da ist schon ein bißchen Herzblut reingeflossen ;) Und das mit dem Schnitt mach ich gern. Hab ihn ja eh schon für mich gemacht, dann kann ich ihn auch gleich noch weiter geben.
      LG Annika

  • Karly Nelson sagt:

    These outfits are so cute!

  • Magda E. sagt:

    just.too.cool for words.

  • How did I miss this! The outfits are simply wonderful, well done! Thank you for sharing the vest, too.

Die Kommentare sind geschlossen.

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

Datenschutz
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.