Dieser Beitrag ist auch auf Deutsch vorhanden.

Weiter geht’s  mit der lustigen KCW-Runde. Auch wenn bereits der dritte Nähtag läuft, zeig ich erst mal die Ausbeute vom zweiten Tag. Wieder was für den Kleinen und zwar wieder nach dem tollen Bimaa Schnitt. Diesmal sind’s sogar gleich zwei Sweater geworden. Einer mit Kapuze und einer mit Schalkragen. Beide Stoffe hab ich im Frühjahr auf dem holländischen Stoffmarkt in München ergattert.

So, let’s dig into day 2 of KCW. At least the second day that I show you. Obviously it’s already the third day of sewing. Again I sewed for my son and again I used the Bimaa pattern. This time I even made two sweaters, one with the hoodie and one with the shawl collar. I purchased the fabrics for both in spring at the Dutch fabric market in Munich.

 
Der Baustellenstoff war ein Schnäppchen. Er ist zwar nicht der tollste Stoff aller Zeiten, passt aber gut zu J. der schon jetzt jedem Auto (umso größer umso besser) hinterherschaut.

The fabric with the construction machines was on sale. It’s not the most beautiful print of all times but it fits our J – though just being 9 months – loves cars (the bigger the better.)

Der Waldstoff war alles andere als billig, hat aber eine Wahnsinnsstoffbreite (ich glaub über 2m). Eine andere Nähwütige, die wie ich den Stoff ganz toll fand, und ich haben deshalb zusammen einen laufenden Meter gekauft und diesen dann längs geteilt. Ich bin froh dass ich gerade genug hatte um ein Bimaa Hoodie rauszukriegen. Ich find der Stoff macht richtig Laune. Für das Kapuzenfutter musste übrigens ein altes T-Shirt dran glauben. Diesmal hatte ich einige Probleme beim Nähen, die jedoch alle meine eigene Schuld waren. Ihr kennt das sicher aus einem: “Das mach ich noch schnell”, wird dann ein längeres Projekt: Ärmel links auf rechts angenäht, keinen dehnbaren Stich verwendet, einer der Ärmelabschlüsse ist verkehrt rum usw. Aber am Ende kam doch wieder ein toller Pulli raus.

The print with the wood animals wasn’t cheap at all, but was real wide (I think over 2m). So, I and another sew crazy woman who loved the fabric just as I did, bought one meter together and cut it lengthwise. I’m happy that I just had enough for a bimaa with the hoodie version. I think the fabric is just plain fun. For the lining I cut a old tee. This time I had some issues which however were all my fault. You know this: “I’ll just quickly sew this” and then this quickly gets longer and longer: I sewed the sleeves on left side to right side of the garment, didn’t use a straight stitch for parts and sewed one of the cuffs on upside down. Well, in the end it still turned out a beautiful sweater…

Ich verlink das ganze hier wieder mit Kiddikram, Made4Boys und v.a. KCW.
I link this to Kiddikram, Made4Boys and of course KCW.

Comments

    Do you want to know what is going on behind the scenes?
    Follow us on instagram.