Heute freu ich mich sehr, dass die liebe Vivien von Eleonore wieder einen Gastbeitrag für euch vorbereitet hat. Ihr Sommervariante des Waterfall Raglans ist einfach traumhaft schön. Hach, ich liebe Melonen!

Huhu, ihr Lieben.

Hier bin ich schon wieder. :-)

Heute zeige ich euch, wie ihr aus einem Raglan Schnitt ein super schnelles Sommerkleid näht. Als Schnittvorlage habe ich mich für das Waterfall Raglan von Chalk and Notch entschieden. Das findet ihr bei Annika im Shop auch auf Deutsch.

Hierfür benötigt ihr: 2m Jersey, mind. 1,80m Falzgummi, normales Gummi (mind. 2cm breit)

Ihr schneidet den Schnitt ganz normal zu, lasst einfach die Ärmel weg. Wundert euch nicht, mein Vorderteil hat leider nicht ganz auf den Stoff gepasst und hat deshalb eine vordere Naht, die aufgrund des Musters aber kaum auffällt. ;-) Auch mein Volant hat nicht mehr im Fadenlauf drauf gepasst, dafür wunderbar 90° zum Fadenlauf. So lange ihr die beiden Volants im selben Fadenlauf zuschneidet, ist das halb so schlimm.

Der Schnitt enthält eine Nahtzugabe von 1cm. Da wir später den Armauschnitt mit dem Falzgummi versäubern, schneiden wir die Nahtzugabe weg. Alternativ dazu, könnt ihr auch mit einem Bündchenstreifen den Armausschnitt versäubern.

Den Halsausschnitt habe ich einfach abgelockt, umgeschlagen und mit einem Geradstich angenäht. Das macht ihr für das Vorder- und Rückteil.

Im Anschluss kräuselt ihr die Volants ein und näht sie an.

Nun schließen wir eine Seitennaht.

Wir nähen jetzt das Gummi ein, sodass die Raffung in der Taille entsteht. Natürlich könnt ihr diesen Schritt auch weglassen, wenn ihr das Waterfall nicht tailliert mögt bzw. es später mit einem Gürtel auf Taille bringen möchtet.

Ich messe die benötigte Länge für das Gummi immer direkt an mir ab. Dafür nehmt ihr euer Gummiband und legt es euch um die Taille. So, dass es eng anliegt. Bei mir sind es 84cm. Nun zieht ihr noch 2cm ab (bei mir 82cm), damit das Gummi auch später den Stoff schön rafft und in der Taille bleibt. Ihr viertelt die Länge des Gummis und steckt es ab. In meinem Fall habe ich alle 20,5cm eine Stecknadel als Orientierung. Das selbe macht ihr nun an eurem halb zusammengenähten Kleid (eine Seitennaht ist noch offen!). Ihr viertelt die Gesamtlänge in Höhe der Taille und steckt es als Orientierung mit Stecknadeln ab.

Meine Taille ist von der Armnaht gemessen bei 22cm. Überprüft vorher, wo eure Taille sitzt. Dafür könnt ihr das Kleid anhalten bzw. die zweite Seitennaht stecken und messen.

Nun steckt ihr das Gummi entsprechend der Viertelstücke an das Kleid.

Ich habe das Gummi mit dem dreifach Zick-Zack-Stich angenäht, so ist die Elastizität gewährleistet. Ihr müsst das Gummi stark dehnen, um es anzunähen, das ist ganz normal. Bitte näht hier etwas langsamer! Zum einen, können durch die starke Dehnung schnell Fehlstiche entstehen und zum anderen näht man schnell schräg. Also lieber langsamer, aber dafür gerade.

Aufgrund der starken Dehnung wird der Transporteur seine Schwierigkeiten haben, zieht deshalb das Nähgut hinten leicht heraus. So näht die Nähmaschine nicht auf der Stelle.

Das „Schwierigste“ ist jetzt geschafft. Näht nun die zweite Seitennaht zu. Versäubert den Saumabschluss. Hierfür habe ich den Rollsaum meiner Overlock genommen. Ich mag es, wenn sich der Saum so schön kringelt. :-) Aber das ist Geschmacksache.

Zum Schluss näht ihr das Falzgummi an.

Hierfür näht ihr zunächst 20cm des Falzgummis zusammen ohne den Stoff einzufassen. Das benötigen wir um später eine Schleife zu binden. Dann legt ihr den Stoff bündig an den Falzknick und näht mit einem kurzen Geradstich das Falzgummi bei leichter Dehnung an. Lasst am Schluss auch wieder 10cm überstehen und näht diese zusammen. Wiederholt das bei dem anderen Armloch.

Et voila, euer neues Sommerkleid ist fertig. :-)

Übrigens ist auch schnell ein Rock daraus genäht. Hierfür schneidet ihr den Schnitt erst ab eurer Taille zu und näht ein Bündchen als oberen Abschluss an. Solltet ihr hierfür mehr Infos brauchen, schreibt mich einfach an. ;-)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

PS: Hüpft mal auf meinem Blog, da könnt ihr 2 Sommernähpakete gewinnen, um euer eigenes Waterfall Sommerkleid oder einen Waterfall Sommerrock zu nähen.

 

Vivien von Eleonore Creative bloggt aus dem grünen Herzens Deutschlands. Stets mit Brille und kessem Kurzhaarschnitt unterwegs, ist sie im echten Leben im Handwerk des Augenoptikers zu Hause. In den eigenen 4 Wänden kann sie sich so richtig an ihrem Fräulein Pfaff austoben, oft entstehen hier Kleidungsstücke für sie selbst.

Blog facebook instagram

 

Merken

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.