This post is also available in: Englisch

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

Über den heutigen Beitrag freue ich mich ganz besonders. Seit Sonntag läuft ja der Blusen Sew Along von Elle Puls. Ich freu mich riesig, dass ganz viele von euch sich entschieden haben, mitzumachen und dass speziell die Cheyenne von Hey June bei euch solche Begeisterung hervorruft. Ich selbst komm im Moment „leider“ ganz wenig zum Nähen. Wir genießen gerade den Winter in vollen Zügen. Seit meine Tochter Ski fahren kann, ist sie nicht mehr zu bremsen und so sind wir jedes Wochenende in den Bergen. Dazu morgen noch der 4. Geburtstag meines Sohnes, sowie die Übersetzungen von vier neuen Schnitten, die nächste Woche erscheinen. Naja, macht nichts. Ich verfolge den Sew Along einfach bei euch und habe in diesem Zusammenhang noch ein kleines Schmankerl für euch. Vor kurzem hat meine Freundin Audrey vom amerikanischen Blog Skirt Fixation zwei Tutorials erstellt, die erklären wie man den Cheyenneschnitt verändern muss, damit er auch mit Schwangerschaftsbauch funktioniert. Sie selbst ist aktuell mit ihrem 8. Kind (!!!) schwanger und schafft es trotzdem noch Tutorials, eigene Schnitte usw. auf die Beine zu stellen. Wahnsinn! Ich hab sie kurzerhand gefragt, ob ich euch ihr Tutorial auf Deutsch vorstellen darf und so gibt es nun auch für die Schwangeren unter euch keine Ausrede mehr, nicht am Sew Along teilzunehmen.

Variante A

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

  1. Schneide das Papierschnittteil des Vorderteils unter der Brust quer durch. Audrey hat das auf Höhe der Verlängern/Kürzen-Linie getan, hat später aber festgestellt, dass 2 – 3 cm höher noch besser gewesen wäre. Die obere Hälfte schneidest du dann wie gewohnt zu und fügst nur an der Unterkante Nahtzugabe hinzu. Die unter Hälfte verbreiterst du an der vorderen Mitte um 7,5 cm. Hier fügst du außerdem an der Oberkante die Nahtzugabe hinzu. Audrey hat die Tunika zusätzlich zur vorderen Mitte hin verlängert, das ist aber nicht unbedingt nötig.

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

2. Nun nimmst du die unteren Vorderteile. Lege nun die Extrabreite (7,5 cm) in Falten. Audrey hat dafür drei kleine Falten gemacht, die nach außen hin offen sind. Du kannst auch eine große Kellerfalte machen. Das bleibt dir überlassen. Wichtig ist nur, dass nachdem die Falten gelegt sind, dein unteres Vorderteil genauso breit ist, wie das obere Vorderteil.

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

3. Nun hast du zwei Möglichkeiten. Du kannst das obere und untere Vorderteil links auf links zusammennähen. Das schaut von innen sehr schön aus. Von außen kannst du die Naht mit einem breiten Band verdecken, welches du in die Seitennaht einnähst. Dadurch kannst du das Hemd dann auch schon in frühen Stadien der Schwanderschaft tragen, indem du es mit Hilfe des Bandes etwas zusammenraffst. Alternativ nähst du ganz normal rechts auf rechts und versäuberst die Naht mit der Overlock oder einem Zickzackstich.

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

4. Folge dann der normalen Anleitung für Variante A.

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

Variante B

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

  1. Schneide dein Vorderteil wie gezeigt zu. Du verlegst dazu den Stoffbruch 7,5 cm seitlich des Papierschnittteils. Dort, wo die Schnittlinie für die Knopfleiste endet schneidest du quer bis zum Papierschnittteil und dann entlang des Paperschnittteils nach oben. Auch hier hat Audrey zusätzlich Länge hinzugegeben, was nicht unbedingt nötig ist.

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

2. Breite dein Vorderteil aus. Du hast oben nun ein Rechteck ausgeschnitten. Nähe zwei parallele Nähte mit sehr langer Stichlänge an der Unterkante. Lass dabei die Fadenenden lang hängen und verriegle die Nähte nicht.

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

2. Ziehe nun an den Unterfäden, um die Mehrweite einzureihen. Du wirst die Mehrweite aufgrund der Stoffmasse nicht ganz auf die Originalbreite einreihen können. Das macht jedoch nichts, da die Knopfleiste diese Stelle verdecken wird.

3. Folge dann der normalen Anleitung für Variante B.

Näh-Connection | Schwangerschaftscheyenne: Tutorial für Variante A und B von Skirt Fixation

Hört sich doch beides gar nicht zu schwierig an, oder? Hast du Lust bekommen? Dann klick dich doch gleich zum Cheyenne-Ebook durch.

Verlinkt zu: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Merken

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.