This post is also available in: Englisch

Project Run and Play, 11. Staffel, Signature Style: Color Me Happy von Näh-ConnectionWow, das ist der Wahnsinn. Ich hab’s nicht nur in die Finalwoche von Project Run and Play geschafft, ich hab sogar auch noch die 3. Woche gewonnen. Damit hätte ich niemals gerechnet. Ich freu mich sehr dass ich es zur „signature style“ Woche geschafft habe. Dabei soll jede Designerin zeigen was ihr ganz persönlicher Stil ist. Danke, dass ihr mich die letzten Wochen mit euren Kommentaren und Stimmen unterstützt habt. Ich hatte so eine tolle Zeit. Naja wenn man mal von den Abstimmung absieht. Auf dem letzten Platz zu sein fühlt sich nämlich alles andere als toll an. So extrem hätte ich mir das davor nicht vorgestellt, aber es ist schon ein ständiges Hoch und Tief der Gefühle. Trotzdem war PRP eine gigantische Erfahrung. Wettbewerbe bringen einen eben doch an die eigenen Grenzen und manchmal auch darüber hinaus. Für nahezu zwei Monate hab ich jeden Tag Designs entworfen, Schnitte verändert, zugeschnitten, genäht, Fotos gemacht und Blogposts geschrieben. Es war super toll, aber jetzt freu ichmich dann auch auf ein paar faule Fernsehabende, Brettspiele mit den Kindern und so manches ganz gemütliche Nähprojekt, das ich nicht verblogge. Doch für ein paar Tage geht’s jetzt nochmal ums Ganze. Natürlich würd ich mich freuen, wenn ich den Wettbewerb gewinnen würde. Doch das beste Geschenk hab ich schon von meinen Kindern bekommen, die bereits mehrmals voller Begeisterung ihre neuen Sachen getragen haben.

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Also, los geht’s mit „Signature Style“. Den Titel für den heutigen Beitrag wusste ich bereits bevor ich ein Teil genäht hatte: Color me happy – also sozusagen „Mach mich mit Farben glücklich“. Meine gute Freundin Gioia vom italienischen Nähblog dotta sagte vor einigen Jahren zu mir: „Ich find es toll wie sehr du Farben liebst!“ Damals war mir gar nicht bewusst, dass sie gerade meinen signature style definierte, aber sie hat Recht. Ich liebe Farbe. Leuchtende, starke Farben, witzige und süße Drucke sind mein Ding. Als ich meine instagram follower (folge mir doch auch auf IG um behind the scenes und sneak peeks zu sehen) wie sie meinen Stil definieren würden. Folgende Sachen wurden genannt: Komfort, praktisch, dehnbare Stoffe, unkompliziert, besondere Details… Und sie haben Recht. Mein signature style ist Farbe, Komfort und Sachen für jeden Tag. Ich näh auch gern mal ein besonderes Kleid für einen festlichen Anlass, aber eigentlich sind Basic-Teile mein Ding. Sachen, die meine Kinder jeden Tag tragen wollen. Besondere Kleidung, die zu Kindern passt und nicht kleine Erwachsene aus ihnen macht. Ich liebe kleine Details, die ein Kleidungsstück besonders machen ohne dass es gleich „handmade“ schreit.

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Für diese PRP-Woche wollte ich mich auf meine Lieblingssachen konzentrieren. Lieblingsstoffe (dehnbare Stoffe, Chambray, Popeline, Jeans), Lieblingsdetails (Absteppen, Plotteraufdruck, Applikation, Paspal, Color-Blocking), Lieblingskleidungsstücke (alles mit Knopfleiste, T-Shirts und Pullis, Jeans), Lieblingsschnitte (Ottobre, Täschling, Bimaa, Prepster Pullover). Ich habe es sogar geschafft Stoff von meiner Lieblingsdesignerin, Susanne from Hamburger Liebe, zu bekommen. Sie hat mir ihren tollen Bunny Belle Stoff geschickt, der erst im März in die Stoffläden kommt, um mich bei PRP zu unterstützen. Ganz herzlichen Dank, Susanne! Dein Paket zu öffnen war so ein schöner Moment!

Dann schauen wir mal die Klamotten an!

Bunny Belle Kleid

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Für das Kleid meiner Tochter hab ich Schnitt 25 von Ottobre 1/2013 abgewandelt. Ich wollte ein Hemdblusenkleid, das nicht overdressed wirkt. Ich find der Schnitt passt perfekt zu dem schönen Stoff. Dafür hab ich die Teilungsnähte im Vorderteil entfernt (um den Stoffdruck nicht zu unterbrechen), den normalen Kragen durch einen Bubikragen mit Paspel ersetzt, die Ärmel weggelassen (Halsausschnitt und Armhöhle sind mit Schrägband versäubert) und Bindebänder auf Taillenhöhe mit in die Seitennähte eingenäht. Bei der Knopfleiste hab ich genau auf einen perfekten Musterverlauf geachtet. Leider haben jedoch die Knöpfe einen sehr tiefen Schaft, so dass der Stoff sich sehr stark bewegen kann und der Musterverlauf nicht immer genau passt. Aber genau diese Knöpfe mussten es einfach sein. Noch findet meine Töchter Motivknöpfe super und wie oft hat man schon einen zauberhaften Stoff mit Erdbeeren und die dazu passenden Erdbeerknöpfe? Das war Schicksal!

Roter Kapuzencardigan (NOSH)

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Für den Kapuzencaridgan meiner Tochter hab ich den Bimaa Sweater von Lou Bee Clothing angepasst. Dies ist wahrscheinlich der Schnitt, den ich am oftesten genäht habe und auch hierfür war er perfekt. Ich habe das Vorderteil geteilt und in der Mitte verbreitert um Platz für die überlappende Knopfleiste zu schaffen. Die Kapuze ist wie im Schnitt gedoppelt, aber nicht mit der Overlock angenäht, sondern mit einem extra Stoffstreifen versäubert, damit es auch schön aussieht wenn der Cardigan offen ist. Der Stoff ist wunderbar roter stretch college von NOSH. Wie immer ist die Qualität und Farbe absolut perfekt. Am liebsten würd ich den Cardigan klauen. Vorne hab ich noch zwei Taschen mit Paspel angebracht sowie einen Hasen (wie der auf dem Kleid) appliziert. Er ist aus traumhaft weichen Plüsch und hüpft laut meiner Tochter von einer Tasche zur anderen. Sie findet ihn einfach wunderbar und ich bin mir sicher, dass sie diesen Cardigan super oft tragen wird.

HAPPY sweater

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Wie in den Wochen 1 und 2, hab ich ein Lagenoutfit für meinen Sohn genäht. Das steht den kleinen Männern einfach. Los ging’s mit einem einfach weißen Raglansweater, den cih mit einem HAPPY Plotterschriftzug in verschiedenen Farben aufpeppte. Er verkörpert sozusagen den Titel meines Beitrags und entspricht außerdem zu 99% der Zeit dem Gemütszustand unseres kleinen Sunnyboys. Als dieser den Pulli sah, hat er ihn gleich selbst über seine anderen Sachen angezogen. Ich denk ihm gefällt er.

Color-blocking Hemd

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Unter dem Sweater verbirgt sich ein Hemd im Colorblocking Stil, das ich aus einigen meiner Lieblingsunistoffe genäht habe. Blauer (Robert Kaufmann) und roter Chambray sowie senfgelber Michael Miller Cotton Couture. Erst im Laufe des letzten Jahres hab ich begonnen immer lieber Unistoffe zu vernähen. Denn davor hatte ich immer die falschen. Die meisten Popelinestoffe sind recht rauh und für Kleidung nicht so gut geeignet. Diese dagegen sind total weich und schön und die paar Euro mehr absolut wert. Die Knöpfe und entsprechenden Knopflöcher hab ich abwechselnd rot und gelb gestaltet. Das erleichtert meinem Mann auch gleich das Anziehen des Sohnes. Das Hemd ist eine Abwandlung des Prepster Pullover von Blank Slate Patterns.

Jeans Shorts

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Die Shorts sind eine Variation eines meiner liebsten deutschen Schnittmusters, des Täschling 2.0 . Ich hab ihn auf Shortslänge gekürzt, um ihn dann für die Saumumschläge wieder zu verlängern. Außerdem habe ich die Form der Vordertaschen und des Reißverschlussschlitzes geändert und bei den hinteren Taschen fleißig abgesteppt.

Photoshooting

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Die Fotos haben wir diesmal in einem kleinen lokalen  Kunstmuseum gemacht. Ich wusste, dass die Kinder keine Lust mehr auf ein Shooting zu Hause hatten und das war eine schöne Abwechslung. Mein Papa war auch dabei. Außerdem hatten wir Notizbücher und Stifte dabie und genossen einen wunderbaren Nachmittag im Museum. Herzlichen Dank an Holly, die mich durch ihren tollen Blogpost für Petit a Petit and family erst auf die Idee gebracht hat. Sie schreibt über ihre regelmäßigen Besuche mit ihren Kindern im Kunstmuseum und ich wollte das auch ausprobieren. Wir hatten so viel Spaß. Die Kinder waren völlig unvoreingenommen. Manches fanden sie toll, anderes haben sie nicht beachtet. Einige Favoriten hatten sie: Je größer und farbiger, desto besser – passend zum signature style. Manche Bilder haben sie genau betrachtet, andere eben nicth. Wir Erwachsene können ja meist das Denken nicht sein lassen. Wir analysieren die Bilder, wollen sie verstehen und interpretieren. Meine Kinder haben mir gezeigt, dass es doch einfach nur um den Spaß geht und ein Besuch im Kunstmuseum ganz einfach ist. Sie hatten Spaß dabei Bilder nachzumalen, einfach auf dem Boden sitzend umgeben von großen Kunstwerken. Und Glück hatten wir auch noch: Wir konnten sogar mit dem Künstler selbst sprechen.

Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection Project Run and Play, Season 11, Signature Style: Color Me Happy by Näh-Connection

Wir hatten wirklich einen tollen Nachmittag. Während es draußen schneite, haben wir Frühling/Sommer gespielt, wir haben gelacht, gemalt, wurden inspiriert und haben die anderen Besucher unterhalten. Das Licht war zum Fotos machen nicht ideal, so dass ich die Lichtempfindlichkeit sehr hocheinstellen musste und natürlich Bildqualität verloren habe. Meine Kinder hatten auch keine Lust mehr zu modeln. Aber wisst ihr was? Das ist mir egal. Sie sind keine Models und viel wichtiger als ein perfektes Bild ist doch die tolle Zeit, die wir zusammen hatten.

Ich hoff, dass ihr auch ohne das perfekte Bild seht wieviel Arbeit und Liebe ich in diesen Look gesteckt habe, wieviele Details darin versteckt sind und wie toll die Klamotten zu meinen Kindern passen. Ich hoffe ihr mögt meinen farbenfrohen Look für jeden Tag und schaut kurz zu Project Run and Play, um für mich zu wählen.

Kommentare

  • Olu sagt:

    Well done Annika. I have thoroughly enjoyed watching you attack PR&P with gusto.

    I really think you could win this one.

    There are so many carefully considered elements in your signature look. Even a matching pencil case. Yep, I’m impressed.

    I’m not even going to pick out a favourite in your look this week because I think each and every garment is brilliant.

    • Annika Ferk sagt:

      Oh Olu, I’m so glad that you like it so much. It’s definitely not over the top, but it’s me and that’s exactly what the whole signature style thing is about, right?

  • Miri D sagt:

    GENIAL!!! Tolle Kleidungsstücke, klasse Fotos! Ich bin völlig aus dem Häuschen. Und gehe jetzt erstmal abstimmen.

    Ich drücke dir alle Daumen die ich habe.

    Kreative Grüße,
    Miri D

  • Miri D sagt:

    GENIAL!!! Tolle Kleidungsstücke, klasse Fotos! Ich bin völlig aus dem Häuschen. Und gehe jetzt erstmal abstimmen.

    Ich drücke dir alle Daumen die ich habe für diese Runde! ALLES ALLES GUTE!

    Kreative Grüße,
    Miri D

    • Annika Ferk sagt:

      Ach wie lieb. Freu mich sehr, dass dir die Sachen gefallen.
      Achja, hast du die Tage mal Zeit. Ich will alles über London erfahren!

      • Miri D sagt:

        Sehr gerne! Lust auf ein Bierchen im Kohlenschieber? Dann haben wir Zeit zum Quatschen. Ich bin jeden Abend da. Dann können wir über National Express, die Oyster Card und Sky Garden quatschen.

        Kreative Grüße,
        Miri D

  • Astridka sagt:

    Eine schöne & informative Fotostrecke! Ich fotografiere ja inzwischen überhaupt nichts Selbstgenähte mehr an Kindern, da unsere Töchter das nicht mehr möchten ( was ich uneingeschränkt respektiere ), bedaure es aber bei deiner heutigen Teportage aus dem Museum.
    ( Inzwischen bin ich wohl auch der Wahrnehmung als Nähbloggerin bei vielen herausgeflogen…. Aber ich habe auch so viele andere Themen im Blog.)

    Das Kleid ist ja supersüß aus diesem Stoff, obwohl mir der Hemdblusenschnitt an Kindern immer zu erwachsen ist. Und die Kombi für den jungen Mann finde ich, vor allem wegen des tollen Hemdes, klasse.
    LG
    Astrid

    • Annika Ferk sagt:

      Liebe Astrid,
      ich freu mich riesig über deinen Kommentar. Hab ja schon lang nichts mehr von dir gehört und gedacht du magst mich nicht mehr ;)
      Bei mir ist das hier mit den Gesichtern der Kinder auch eine Ausnahme. Nach dem Wettbewerb geht’s wieder zurück in die Anonymität. Hab mir schon ein bißchen Gedanken gemacht, aber das war für mich jetzt ein Mittelweg, der in Ordnung war. Dauerhaft möchte ich die zwei aber auch nicht im Internet zeigen. Auch wenn dann die Fotos natürlich viel interssanter sind.
      Das ist auch mein erstes Hemdblusenkleid, aber irgendwie musste es für den Stoff genau so ein Schnitt sein. Witzig, oder, wie das manchmal kommt. Da weiß der Stoff einfach was er sein will. Und dass dir das Hemd gefällt, freut mich sehr. Schließlich weiß ich, dass du jemand bist, der selbst wunderbare Hemden näht und das somit auch bewerten kann. Vielleicht hock ich mich dieses Jahr auch endlich an ein Hemd für meinen Mann. Wenn er nur nicht so breite Schultern hätte – naja, eigentlich sind die ja toll, aber die Schnitte sind halt alle zu schmal.
      GLG Annika

  • Henrike sagt:

    Hallo liebe Annika,

    das ist superschön geworden. Mir gefällt es ganz toll. So wünsche ich Dir auch viel Erfolg beim Finale.

    LG
    Henrike

  • Ani Lorak sagt:

    Hallo, wirklich wunderschön. Tolle Farben, nicht grell, nicht zu bunt gemixt. Schlicht. Gefällt mir sehr gut! Habe auch für Dich gestimmt, gefällt mir am besten Dein Style. Die Fotos im Museum sind wunderschön. Tolle Bilder, gefällt mir gut! Hach – macht wirklich bei dem ganzem Grau Lust auf Frühling!

    • Annika Ferk sagt:

      Ich freu mich riesig, dass es dir so gut gefällt. Die Photosession im Museum hat richtig Laune gemacht. Und ja, ich bin auch reiß für Frühlings- und Sommerklamotten!

  • Diariodenaii sagt:

    A m a z i n g!!!!! Looooooove looooove their outfit! Well done , beautiful photos! Congrats!!!!!

  • TerriSue sagt:

    I have so enjoyed getting to know you this season. You have won my vote every week. This week topped them all. I am happy to say when I just voted you were running in first place. I hope you stay there. Also you have two gorgeous little kidlets. Good Luck!

    • Annika Ferk sagt:

      Thank you so much for voting for me all the way through. I’m more than happy than many people seam to like my style and my designs. It means a lot to me!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.