This post is also available in: Englisch

Designer Spotlight: Kimberly Payne - Straight Stitch Designs

Ich freu mich sehr euch heute Kimberly von Straight Stitch Designs besser vorstellen zu dürfen. Ich folge ihrem Blog seit etwas mehr als einem Jahr und bin froh nun auch mit ihr zusammenzuarbeiten. Sie ist eine tolle, fröhliche Frau mit unglaublich viel Energie und großen Zielen. Und mit einem unglaublich ansteckenden Lächeln. Seit ca. einem Jahr verkauft sie ihre eigenen Schnitte und hat damit bereits einen guten Bekanntheitsgrad erreicht. Bei mir im Shop bekommt ihr das Ravenna Top und vielleicht bald auch weitere Schnitte von Straight Stitch Designs.

I’m really happy to be able to introduce Kimberly von Straight Stitch Designs to you today. I follow her blog since more than a year and am really happy to work together with her now. She’s an amazing, fun woman with a whole lot of energy and big goals. And with a catching smile. Since about 1 year she’s selling her own patterns and reached quite an audience.

Designer Spotlight: Kimberly Payne - Straight Stitch Designs

1. Wer bist du? Erzähl uns ein bißchen über dich, dein Leben, deine Familie, wo du lebst, etc.!
Hallo ihr, ich bin Kimberly und lebe in Seattle Wahsington mit meinem Mann und zwei Kindern. Ich bin zu Hause mit meinen Kindern Sophie und Ben, was viel Fahrerei zu Aktivitäten und Kindergarten bedeutet, und führe gleichzeitig Straight Stitch Designs. Es ist manchmal eine ganz schöne Herausvorderung ein Geschäft zu führen und gleichzeitig zwei kleine Kinder zu haben, aber ich genieße die Flexibilität in meinem eigenen Gewerbe.

1. Who are you? Tell us a little bit about your life, your family, where you live etc.!
Hi everyone I am Kimberly and I live in Seattle Washington with my husband and two kids. In addition to running Straight Stitch Designs I am a stay at home mom to Sophie and Ben which involves a lot of running around to activities and preschool. Running a business with two young kids can be challenging but I enjoy having the flexibility in my business.

2. Wann hast du nähen gelernt? Wie viel nähst du? Macht es dir noch Spaß oder ist es nur ein weiterer Punkt auf deiner To Do Liste?
Meine Mama hat mir das Nähen beigebracht als ist ca. 16 war. Damals habe ich auch meine erste Nähmaschine bekommen. Auf dieser hab ich bis vor einem Jahr genäht, dann hab ich mir eine neue Maschine von Janome gekauft. Nähen hat mir immer Spaß gemacht, aber so richtig losgelegt hab ich erst als ich mit meiner Tochter schwanger war. Auch dann hatte ich jedoch noch Angst vor Kleidung und brauchte einige weitere Jahre bis ich mein erstes Kleidungsstück nähte. Seitdem hab ich nicht mehr aufgehört. Ich versuche nun mehrmals die Woche zu nähen je nachdem wie die Termine der Kinder sind. Ich würde gern öfter nähen, aber so ist das Leben mit kleinen Kindern nunmal.

2. When did you learn to sew? How much do you sew? Are you still having fun sewing or is it just another thing on your to do list?
My mom taught me how to sew when I was about 16 which is when I got my first sewing machine. It is actually the same machine I used until about a year ago when I upgraded to a new Janome. I really enjoyed sewing over the years but it wasn’t until I got pregnant with my daughter that I had a renewed interest in it. Even then I was intimidated by clothes so it took another few years before I made my first garment and thats all it took for me to be hooked. I now try and sew a few times a week, depending on how my schedule is with the kids. I wish I had more time every week to sew but that is life with young children.

Designer Spotlight: Kimberly Payne - Straight Stitch Designs

3. Auf welches Kleidungsstück, das du genäht hast, bist du am stolzesten?
Am stolzesten bin ich definitiv auf den Bikini mit hoher Taille, den ich diesen Sommer genäht habe. Dabei hab ich mich zum ersten Mal an Badeanzugstoff gewagt. Viel stolzer bin ich jedoch noch darauf, dass ich Bilder von mir im Bikini online gestellt habe, was wirklich nicht leicht war. Aufgrund dieses Nähprojekts und des Blogposts bin ich nun viel zufriedener mit meinem Körper.

3. If you had to choose just one, which one is the garment that you are most proud of?
The garment I am most proud of would have to be the High Waisted Bikini I made this summer. Not only did I tackle sewing with swimwear fabric but I also decided to put pictures of me in it out there for the world to see, which isn’t the easiest thing to do. Because of that sewing project and blog post I feel immensely more confident in my body.

4. Wo, wie und warum hast du gelernt selbst Schnitte zu entwerfen?
Ich habe den tollen Kurs Pattern Workshop von der supertalentierten Lauren Dahl belegt und dadurch gelernt wie man Schnitte entwirft. Als ich im Mai 2014 loslegte, hatte ich keine Ahnung, dass das zu etwas führen würde, das ich so sehr liebe und das ich in ein Gewerbe umwandeln würde.

4. Where, how and why did you learn pattern drafting?
I learned pattern drafting through the amazing Pattern Workshop course created by the equally amazing Lauren Dahl. When I signed up in May of 2014 I had no idea it would turn into something I loved so much or something that would be a business for me.

5. Was inspiriert dich?
Ich finde Inspiration in meinem Alltag, durch die Leute mit denen ich im echten Leben Kontakt hab. Ich schaue mir an was Frauen tragen, wie es zu ihren Körpern passt und überlege wie ich das in einen Schnitt umwandeln könnte. Ich bin stets auf der Suche nach Trends, möchte aber dass meine Schnitte mein Vision, Stil und Bequemlichkeit, widerspiegeln.

5. Where do you find inspiration?
I find inspiration in my daily life, through the people that I am interacting with in the real world. I find that I am looking at what women are wearing and how it fits their bodies and how I may adapt that into a pattern. I am constantly looking for trends but want to make sure my patterns reflect my main vision of „style and comfort combined“.

6. Wie funktioniert der ganze Prozess von der Idee bis zum fertigen Schnitt? Wie lange dauert das?
Der Prozess ist bei mir jedes Mal anders. Da ich nur wenig Zeit habe, muss ich das Entwerfen oft in vielen kleinen Schritten machen. Wenn ich eine Idee habe, setze ich mich an den Computer und verändere meine Basisschnitte entsprechend. Dann nähe ich ein Probeteil, um die Passform zu kontrollieren. Wenn diese passt, arbeite ich an der Anleitung und den Illustrationen. Sobald ich damit fertig bin, geht der Schnitte an die Probenäherinnen (2 pro Größe) und ich warte auf deren Feedback. Ich mag den Probenähprozess sehr, da all diese Frauen zusammen so viel Wissen haben, dass der Schnitt nur noch besser werden kann. Während dem Probenähen, passe ich den Schnitt und die Anleitung an und danach bin ich fast fertig. Noch die Coverfotos und alles zusammenfügen. Bei manchen Schnitten dauert der ganze Prozess nur zwei Wochen, bei anderen länger.

6. How does the whole pattern making process work and how long does it take from idea to finished pattern?
The pattern making process for me is different every time. Because I have limited time in my life I have to squeeze the pattern design in when I can. Once I have decided on a general idea I sit down at the computer and start manipulating my pattern blocks to make the style I am going for. Once I have the pattern laid out I sew one up, generally just a basic version to get fit figured out. Depending on how the first test sew goes I may have to go back and forth a few times to arrive at the fit and look I am going for. With all the fit changes made I start working on the instructions which includes written instructions and line drawings of each step. When all of these things are ready I send the pattern out to testers, which is typically two testers to a size, and wait for the feedback to come in. I really enjoy the testing process because I really believe that these women combined have so much knowledge to share and they can really make my pattern better. Through out testing I am fixing errors so that at the close of testing I am nearly ready for release. Then it is just a matter of taking final pattern cover photos and putting everything together. Some patterns are much more involved but from start to finish I can get a pattern done in as little as two weeks, but that is a lot of work over the two weeks which isn’t always possible so sometimes it takes much longer.

Ravenna Top in deutscher Übersetzung von Näh-ConnectionDanke, Kimberly, für das interessante Interview! Ich freu mich auf unsere weitere Zusammenarbeit. Und wenn ihr nun gleich einen Schnitt von Kimberly probieren möchtet, findet ihr das Ravenna Top hier.

Thanks Kimberly for the interesting interview. I’m really looking forward to our collaboration!

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@naeh-connection.de widerrufen.

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an naehconnection@gmail.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

Datenschutz
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Zurück