This post is also available in: English

Pippi Langstrumpf braucht sicher keine extra Vorstellung. Sicher wird sie nicht nur von unserer Kleinen heiß und innig geliebt. Naja, wenn ich ehrlich bin selbst hier in unserer Familie nicht nur von der Kleinen :) Auch ich bin immer noch ein großer Astrid Lindgren Fan. So groß, dass ich mich wohl sogar mehr als der Rest der Familie auf unseren Urlaub in Schweden dieses Jahr freue: Jeweils eine Woche Vimmerby (mit Astrid-Lindgren-Welt, Geburtshaus von Astrid Lindgren, Schauplätze vieler Filme) sowie auf den Schären vor Stockholm (noch jemand da draußen, der Ferien auf Saltkrokan am schönsten von allen Astrid Lindgren Büchern und Filmen findet?).
Pippi Longstocking doesn’t have to be introduced, right? I’m sure not only our little one loves her. In fact she’s not the only fan in our family. I still love everything from Astrid Lindgren (the author that wrote Pippi Longstocking and yes she wrote many more amazing books!). In fact I’m so big a fan that I’m probably the one who is most excited about our vacation in Sweden this year. We will stay in Vimmerby (Astrid-Lindgren-World, the birth house of Astrid Lindgren, locations of the movies) and in the archipelago next to Stockholm (anyone out there who loves Astrid Lindgren’s book „Seacrow Island“?).
 
Da musste dieses Jahr einfach auch noch ein Pippi Kostüm her. Aber nicht irgendeines von der Stange, sondern eines das wirklich so ausschaut wie die Pippi im Film, die jeder von uns schon viele, viele Male angeschaut hat. Also ging’s mit einigen ausgedruckten Fotos von Pippi in den Stoffladen um Stoffe in den passenden Farben zu suchen. War gar nicht so einfach, aber ich finde das Ergebnis ist doch recht nah an der „echten“ Pippi (die Socken trägt die echte Pippi mal so rum und mal so rum und das T-Shirt gibt’s in unterschiedlichen Farben)
Die Schnitte hab ich alle inzwischen mehrmals genäht und kann ich bedenkenlos weiterempfehlen:
grünes T-Shirt-Kleid: Flashback Skinnie Tee (was sonst?), das ich etwas ausgestellt und verlängert hab. Echte Knopfleiste war mir für ein Faschingskostüm zuviel Arbeit. Also hab ich einfach nur Knöpfe aufgenäht.
gelbes Schürzenkleidchen: Roly-Poly Pinafore – allerdings nur mit einer Lage Stoff und dafür mit Schrägband eingefasst. Extra größer genäht, damit das Kostüm auch noch ein paar Jahre passt…
rot-grüne Leggings: Go To Leggings.
A Pippi Longstocking costume was thus a must (carneval is getting closer). But not just one that you can buy everywhere. I wanted it to really look like what the Pippi in the movie wears. So I took some pics with me when I went fabric shopping. It wasn’t easy to find the right colors, but I’m quite satisfied with what I got (the real Pippi wears her socks this way or the other way round and she has also a green t-shirt).
The patterns are all well-known to me and I can suggest each and everyone of them:
green shirt-dress: Flashback Skinny Tee that I flared and cut longer. Instead of doing a real button tab (too much work for just a costume) I just sewed on some buttons .
yellow pinafore: Roly Poly Pinafore. I just used one fabric and bias tape to enclose the edges. I also made it extra big so that R can wear for several years.
red-green leggings: Go To Leggings.
Beim Foto-Shooting durfte Pippis kleiner Affe Herr Nilsson natürlich nicht fehlen, nur für den Kleinen Onkel hatten wir keinen Platz im Wohnzimmer…
Mr Nilson, Pippi’s little monkey wanted to be in the pics, too. The horse, however, did not fit in our living room ;)
Bei diesem Kostüm handelt es sich übrigens noch um die letzten KCW Reste. Zwei kranke Kinder, eine Nacht im Krankenhaus (keine Sorge alles wieder gut) und der Start in die Arbeit haben das ganze etwas hinausgezögert…
Zusätzlich zu KCW verlink ich das hier auch mit Kiddikram und Meitlisache.
This costume is the last rest of KCW. Two sick children, a night at the hospital (no worries, everything fine again) and starting to work, delayed it a bit…

Besides KCW, this is linked to Kiddikram and Meitlisache.

Edit: This is now also linked to the Sew Many Books Series at Nap Time Creations.

Kommentare

Die Kommentare sind geschlossen.

Mit meinem Newsletter kann ich Dich über neue Blogposts und Produkte, exklusive Preisnachlässe und andere Aktionen informieren. In jeder Ausgabe des Newsletters findest du ein Liste mit den tollsten Links zu Nähfreebooks, -tutorials, DIYs und Freebies der letzten Woche. Außerdem zeige ich dir, was andere Nähbegeisterte mit Hilfe der Ebooks aus dem Näh-Connection Shop gezaubert haben. Den Newsletter versende ich einmal pro Woche an Deine E-Mail-Adresse. Du kannst den Newsletter jederzeit formlos und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Sende dazu eine E-Mail an info@naeh-connection.com oder klicke den "Unsubscribe" Button im Newsletter.
Mit Eingabe meiner Daten und Betätigung des Buttons “SUBSCRIBE” bestätige ich, dass ich den Newsletter bestellen möchte.

Datenschutz
Möchtest du wissen, wie es bei uns hinter den Kulissen ausschaut und neue Schnitte schon vor der Veröffentlichung sehen?
Dann folge uns doch auf instagram.